vorige Etappe Etappenübersicht nächste Etappe

16.Tag (12. Juni)
Aufenthalt in Göteborg


Es war geschafft! Ich legte den ersten Ruhetag ein. Nach 15tägiger Fahrt über 1400 km hatte ich mir das auch redlich verdient.

Nun war ich also in Göteborg, der zweitgrößten Stadt Schwedens. Die Stadt selbst hat etwa 400 000 Einwohner und hat den größten Hafen in ganz Skandinavien. Diese Tatsache und die damit verbundene Industrie bestimmen daher auch im Wesentlichen das Bild der Stadt und die Mentalität ihrer Bewohner.

Ich fuhr mit der Straßenbahn, die genau vor dem Campingplatz hielt, in das Stadtzentrum. Ohne konkretes Ziel bummelte ich ein wenig durch die Innenstadt, die (vielleicht auch aufgrund des nicht ganz so tollen Wetters) zwar recht ansprechend, aber eben typisch skandinavisch aussah. Das heißt für mich: Es lohnt sich kaum, nach Skandinavien zu fahren, um Städtereisen zu unternehmen.

Einige Sehenswürdigkeiten gibt es aber in Göteborg trotzdem. Da ist beispielsweise die "Kungsportsavenyen", die bekannte Einkaufsstraße. Dann gibt es noch den Vergnügungspark "Liseberg", den größten in Schweden.

Daneben gibt es noch eine ganze Reihe anderer Highlights, aber mir stand nicht unbedingt der Sinn danach, ich hatte ja schließlich in den nächsten Tagen und Wochen noch über 2000 km zu fahren. Somit hatte ich meinen Ruhetag in Göteborg auch wirklich als solchen genossen, um mich für die nächsten harten Kilometer zu erholen.



vorige Etappe Etappenübersicht nächste Etappe