Neu-Isenburg

zuletzt überarbeitet am 21. Juli 2007



Die Altstadt der Hugenottenstadt
vergrößern
vergrößern
vergrößern
Im Jahre 1699 siedelten die Grafen von Isenburg und Büdingen eine Gruppe von Hugenotten an. Die legten die Stadt geometrisch genau an. Die Straßen führen sternförmig zum Marktplatz und bilden so ein Andreaskreuz.

Heute bietet die Altstadt ein eher beschauliches Bild. Urige Lokale machen die Altstadt zu einem gemütlichen Plätzchen, der Verkehr tobt heute woanders.
vergrößern
vergrößern



Die Frankfurter Straße
vergrößern
vergrößern

Die wichtigste Verkehrsader ist die Frankfurter Straße. Hier pulsiert das Leben, sowohl der Verkehr als auch die vielen Geschäfte machen die Straße zur wichtigsten Schlagader der Stadt.



Die Bahnhofstraße

Hier findet jeden Samstag der Wochenmarkt statt. Aber auch sonst ist die Straße eine weitere Einkaufsmeile der Stadt. Die Vielzahl der Geschäfte lässt ein wenig verblüffen, befindet sich mit dem "Isenburg-Zentrum" eines der größten Einkaufszentren des Rhein-Main-Gebietes in unmittelbarer Nähe.
vergrößern
vergrößern


Weblinks:
Offizielle Homepage der Stadt Neu-Isenburg
Neu-Isenburg (Wikipedia)
Neu - Isenburg bei MeineStadt.de


Startseite Inhalt Lebensstationen


Sie sind Besucher Nummer auf dieser Seite seit dem 13. Dezember 2003