previous day all stages next day

13th day (1989 - 07 - 26): Považska Bystrica - Žilina - Martin (36.7 Miles)

An diesem Tage ging es ausschließich durch das Vah-Tal. Die Straße war sehr stark befahren, da entlang dieses Flusses eine der wichtigsten Hauptverkehrsadern der Slowakei entlang führt. Aber die Landschaft wurde nun wunderschön. Auf der linken Seite lagen die Javorniky, eine Fortsetzung der Kleinen Karpaten, gegenüber, auf der anderen Seite der Vah, erhoben sich ebenfalls Berge. Über Bytča ging es nun nach Žilina, der wichtigsten Stadt in der nördlichen Mittelslowakei. Nachdem ich mich durch den starken Verkehr in den engen Straßen dieser Stadt gequält hatte, ging es nun zum Durchbruch der Vah durch die Malá Fatra, einem der höchsten Mittelgebirge der Slowakei (bis über 1700 m). Hier wurde das Tal und damit natürlich auch die Straße sehr eng. Imposante Schluchten auf einer sehr kurvenreichen Strecke ließen keinerlei Langeweile aufkommen, zumal der starke Verkehr auch noch meine volle Aufmerksamkeit forderte. Auf der Ostseite der Malá Fatra kam nun die Kreisstadt Martin in Sichtweite und nach dem Passieren des Vorortes Vrutky erreichte ich mit dem Campingplatz mein Etappenziel für diesen Tag.



previous day all stages next day